Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Kirchehrenbach  |  E-Mail: info@kirchehrenbach.de  |  Online: http://s754226915.online.de

Friedhof der Gemeinde Kirchehrenbach

Infektionsschutzkonzept für den Friedhof der Gemeinde Kirchehrenbach

während der Corona-Pandemie

 

Grundlage für dieses Infektionsschutzkonzept ist die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Für Bestattungen sind die Regeln für Gottesdienste und Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften entsprechend anwendbar. Damit gelten für Trauerfeiern, Totengebete, Aussegnungen, Abschiednahmen sowie die Beisetzung an der  Grabstätte folgende Vorgaben:

 

1. Information der Betroffenen

 

Das Infektionsschutzkonzept für den Friedhof der Gemeinde Kirchehrenbach wird über die Homepage unter www.kirchehrenbach.de sowie als Aushang am Friedhof bekannt gemacht.

Den ortsansässigen Bestattern und den ortsansässigen Pfarrämtern wird es übergeben; ortsfremde Bestatter werden bei der Anmeldung einer Bestattung von der Friedhofsverwaltung informiert.

 

2. Maßnahmen bei Durchführung der Bestattung

 

2.1 Trauerfeiern können in bzw. an der Friedhofshalle sowie an den Grabstätten direkt stattfinden.

2.2 Die Teilnehmerzahl bezieht sich auf Angehörige und Gäste der Trauerfeier. Darüber hinaus sind nur Personal der Gemeinde, das Personal des Bestattungsunternehmens und der Geistliche/freie Redner zugelassen.

2.3 In der Friedhofshalle ist ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten, die Höchstteilnehmerzahl wird auf fünf Personen festgesetzt. Es besteht Maskenpflicht. Die Türen und Fenster im Gebäude bleiben während des Aufenthalts geöffnet.

2.4 Vor der Friedhofshalle und im Freien beträgt die Höchstteilnehmerzahl 200 Personen. Es ist grundsätzlich zwischen Personen, die nicht in einem Haushalt wohnen oder in gerader Linie verwandt sind, ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zum Schutz der anderen Trauergäste wird empfohlen.

3. Hygienemaßnahmen

 

3.1  Am Eingang der Friedhofshalle ist ein Handdesinfektionsmittelspender aufgestellt.

3.2  Die Türen der Friedhofshalle bleiben während der gesamten Trauerfeier geöffnet.

3.3  Erdwurf und Weihwassergaben am offenen Grab sowie am aufgebahrten Sarg sind möglichst nur von einer Person durchzuführen; bei einer Nutzung der berührten Gegenstände durch eine weitere Person ist eine Desinfektion (Wischdesinfektion) durchzuführen. Grundsätzlich sind Schaufeln für den Erdwurf und Weihwassergaben ausschließlich Geistlichen vorbehalten. Blumenwurf ist gestattet, soweit es sich um selbst mitgebrachte Blumen der Teilnehmer handelt.

3.4  Die Kondolenzlisten sind mit eigens mitgebrachten, oder mit den zur Verfügung gestellten Schreibgeräten zu signieren.

3.5  Mikrofone sind lediglich von einer Person zu benutzen und anschließend zu desinfizieren.

 

Gemeinde Kirchehrenbach, 15.10.2020                              

                                                                                 

 

Anja Gebhardt

Erste Bürgermeisterin

drucken nach oben